Logo Kabarett Inflagranti

kabarett inflagranti

Das sind eine Frau und fünf Männer, drei aus dem Norden und drei aus dem Ländle, die seit Gründung der Gruppe (1989 in Tübingen) alle Songs und Szenen komplett selber texten, spielen, und singen. Einer von ihnen, der Mann am Klavier, hat alle Songs komponiert und bringt seine Kollegen bisweilen dazu, Trompete, Violine und Cello auszupacken.

Alle inflagrantis haben sich parallel zum Kabarett bürgerliche Existenzen rund um Stuttgart oder Leipzig aufgebaut als Anwälte, Unternehmensberater, Ärzte und Journalisten. Der Pianist ist dazu auch noch als Jazzmusiker bundesweit unterwegs.

Die Verankerung in unterschiedlichen Berufen ist ein Markenzeichen der inflagrantis: Dadurch bekommen sie unmittelbare Einblicke in die verborgenen Bunkerwelten deutscher Behörden, die geheimen Labyrinthe des Rechtsstaates, die Dschungel europäischer Unternehmenskulturen, die Paranoia des Projektmanagements und die Grausamkeiten des Gesundheitsmolochs.

Aus alledem sezieren die Kabarettisten mit Argusaugen und nach intensiver Analyse das Unglaublichste heraus, verflüssigen die ausgeschlachteten Happen in der Kabarettmanufaktur und benetzen mit diesem unerschöpflichen, authentischen und erfrischenden Sud das Publikum. Seit mehr als zwei Jahrzehnten in zwölf Bühnenprogrammen.

Und sie haben Kinder in die Welt gesetzt, insgesamt 15. Das nimmt den inflagrantis die letzten Illusionen und macht sie dadurch zu Experten in Sachen Elternvertretung und Entwicklungshilfe. Auch davon profitiert das fassungslose inflagranti-Publikum im Süden der Republik.

die inflagrantis

Gabriele Hoffmann Stephan Fuchs Mathias Kotowski Clemens Malecha Christian Mickler Christoph Noth