Logo Kabarett Inflagranti

der Preis und die Medien

1994 bekam inflagranti den Kleinkunst-Förderpreis Baden-Württemberg.

Zahlreiche Rundfunkbeiträge, Fernsehauftritte, ein Buchprojekt und viele Tonträger trugen die durchweg selbst geschriebenen Szenen und Songs der Gruppe in die weite Welt.

 

Textauszug aus dem letzten Programm „Onkel Benz Preis“

„Bei Kabarett spielt nicht der Kaberettist Bürger, sondern der Bürger Kaberettist.“

„Der schwäbische Neandertaler war jo an ganz gmiatlicher, ein herzensguter Kerle. Er isch hald en seira Höhle ghoggt ond hot gschnitzt. En seiner Eigenhöhle, seiner Eigenheimhöhle. Von der Eigenheimhöhle zur Eigenheimzulage isches jo gar net so weit gwea. Wo mir hier scho fließend Wasser en der Höhle ghett hend, on a schö agmolte Höhlawänd mit Eibaufeuerstell, do hend dia do oba en Berlin, do hot doch die Angela Merkel doch no beim Höhlabär zur Untermiete gwohnt. Aber des gude an dr Eiszeit war: Do hots dia Angela Merkel, Berlin und Mecklenburg-VP, dia ganze DDR no gar net gebba. Do war 1000m Gletschereis drüber ond des war au guat so.“

Weiter

die Programme

„Bananadrama“ (1989)
Mauerfall und Fallobst.

„Tausend und eine Macht“ (1990)
Gute Macht, lass‘ es uns dämmern.

„Haldeluja! Ein Kippenspiel“ (1991)
Das Leben auf der Kippe.

„Im Dutzend dreckiger“ (1992)
500 Jahre nach Kolumbus:
die Entdeckung Europas.

„Der mit dem Volk tanzt“ (1993)
Volkstrott und Vervolkungswahn.

„Wubbel den Schmösl, sonst spüxelt’s!
Ein Guckreiz“ (1994)
Deutschland am Schlüsselloch:
Gaffer marsch!

„Nichts held mehr!“ (1996)
Wir basteln uns den ultimativen Helden.

„Hallo DAXi!“ (1998)
Der große Run auf die i-Aktie.

„heim@global“ (2001)
Ich will so bleiben, wo ich bin!

„Subcommando Bimberle“ (2004)
Weiter ist unser los

„Uschis Asche“ (2007)
Woher und wohin und warum?

„Onkel Benz Preis“ (2012)
Überall ist Bürgerall